Nachrichten hier aktuell

Kreisjugendspiele Badminton: Gernröder „mit Abstand“ vorn

12.10.2020

Doch alle (bürokratischen) Hürden konnten gemeistert und so 56 Spieler/-innen in der Gernröder Sporthalle begrüßt werden. Acht der elf Goldmedaillen blieben in Gernrode - Heimsiege holten Lynn Raabe und Erik Napp (U 9), Amy Bley und Nikolas Preis (U 11), Ismael Kullmann und Nele Staufenbiel (U 13) sowie Johannes Otto (U 17) und Marius Lutter (U 19). Die restlichen drei Siege holten Luca Maxim Kühn (U 15) und Matilda Kellner (beide SG Medizin Heiligenstadt). Letztere holte sich mittags den Sieg in ihrer Altersklasse U 15 und startete nachmittags in der U 17, wo sie ebenfalls ganz oben am Podest stand. Neben dem SV Gernrode (33 Teilnehmer/-innen) und der SG Medizin Heiligenstadt (6 TN) ging traditionell auch die Sportvereinigung Bernterode an den Start. Deren 14 Aktiven konnten drei Silber- und drei Bronzemedaillen erringen. Die teilnehmerstärkste und zugleich spannendste Disziplin war die AK U 13 der Mädchen (12 Spielerinnen). Dort kam es nach den einzelnen Runden immer wieder zu Wechseln in der Führungsgruppe. Erst im letzten Spiel konnte Nele Staufenbiel (SV Gernrode) dort ihren Sieg gegen die Zweitplatzierte Merle Iseke (SV Bernterode) perfekt machen. Nach 145 Spielen und über acht Stunden Spielzeit waren die diesjährigen Kreisjugendspiele beendet.

(Gordian Kachel, Jugendwart)

Ergebnisse...

Zurück